arrow-up
Roulette77

Free

online

Das Glücksspiel kann zum Problem werden

Der Nervenkitzel beim Glücksspiel kann viel sehr anziehen. Ab und zu kann man sogar ein paar Euro gewinnen, was einen vielleicht davon überzeugt, dass man generell mit dem Glücksspiel Geld verdienen könnte. Allerdings ist die Schattenseite dieser kleinen Gewinne die Abhängigkeit vom Glücksspiel, die schnell zum großen Problem werden kann.Wenn aus dem Hobby etwas wird, was das ganze Leben bestimmt, dann ist es Zeit sich Hilfe zu suchen. Hier wollen wir mal lernen wie man die Zeichen der Sucht erkennt und was man tun kann, um aus der falle Glücksspielsucht zu entkommen.

Wier erkennt man die Sucht nach dem Glücksspiel

Die Glücksspielsucht wird allgemein als Krankheit anerkannt. Wenn man es nicht schafft seine Wünsche zum Spielen zu kontrollieren und wenn die Einsätze, die man tätigt einen negativen Einfluss auf das Leben der Spieler haben, dann kann man von einer psychologischen Störung sprechen. Ein Beispiel, um zu verstehen, wann man von einer Sucht sprechen kann, ist die Alkoholsucht, die gleichen Tricks die ein Alkoholiker anwendet, um seine Sucht vor sich und anderen zu verschleiern.

  • Ich habe mein Willen zum Spielen unter Kontrolle. Jeder glaubt, dass er nie selbst von einer Sache abhängig werden kann. Dabei werden trotz allem immer wieder jeden Tag tausende Menschen vom Glücksspiel abhängig. Der beste Schutz ist hier, dass man sich nicht selbst überschätzt und eine gute Selbstreflektion.
  • Ich bin reich genug, ich kann ein wenig Geld verspielen. Das kann schnell zur falle werden, denn wenn man mal ein wenig Geld verloren hat, ist die Motivation groß, den verlorenen Einsatz wieder zu gewinnen. Schnell entwickelt sich hieraus ein finanzielles Problem, dass man dann plötzlich nicht mehr unter Kontrolle hat.
  • Nur wer einen schwachen Charakter hat wird abhängig. Hier kommen wir wieder zum ersten Punkt. Man überschätzt sich immer leicht und man sollte nie zu viel Charakterstärke von sich selbst erwarten.

Welche Gründe kann es für eine Abhängigkeit vom Glücksspiel geben?

Es gibt immer eine ganze Reihe von Gründen, die Menschen in die Fänge der Sucht zum Glücksspiel trieben. Oft scheint zwar ein Grund vorherrschend zu sein, die gesamte Situation ist aber oft komplizierter. Es handelt sich oft um eine Kombination aus Faktoren in der Umgebung, Faktoren, die aus der Natur einer Person stammen und Faktoren, die aus gesundheitlichen Problemen stammen. Folgende Faktoren werden allgemein als Risiken für die Sucht zum Glücksspiel gesehen:

  • Drogen - Drogen jeder Art sorgen dafür, dass man keine so gute Kontrolle über seine Emotionen und Triebe hat.
  • Einfluss aus der Umwelt - Wenn jemand in Ihrer Umgebung schon dem Glücksspiel Probleme hat, dann geschieht es schnell, dass er Sie auch in den Bann zieht.
  • Alter - Junge Menschen sind generell leichter zu beeinflussen. Das gilt auch bei der Gefahr vom Glücksspiel abhängig zu werden.
  • Geschlecht. Auch wenn Frauen oft später süchtig machenden Aktivitäten ausgesetzt werden, neigen Sie schneller dazu von etwas abhängig zu werden. Deshalb wohl der gesellschaftliche Hang Frauen generell vom Alkohol und vom Glücksspiel fern zu halten
  • Persönlichkeitstyp - Es lässt sich nicht leugnen, dass gewissen Typen von Charakter leichter dazu neigen, von Spielen abhängig zu werden. Obsessive Charaktere und Menschen mit Konzentrationsschwächestörungen gehören zu den Risikogruppen.

Wie erkennt man eine Abhängigkeit vom Glücksspiel

Unabhängig vom Alter, Geschlecht oder von der Nationalität, lassen sich einige Zeichen der Sucht am Glücksspiel nennen. Wenn sei diese Zeichen an sich oder einem Bekannten erkenne, sollten Sie so schnell wie möglich etwas gegen die Sucht unternehmen.

  • Ständige Beschäftigung mit dem Wettspiel, auch während anderer Aktivitäten
  • Geldbeschaffung für Wetten bei Familie und Freunde, wenn die eignen Mittel knapp werden
  • Kriminelle Handlungen, um die Sucht zu finanzieren
  • Die Illusion, dass man mit Wetten Geld verdienen kann
  • Der ständige Versuch sein verlorenes Geld wieder zurück zu gewinnen
  • Unruhe, wenn man denn einmal nicht eine Wette machen kann, oder wenn keine Gelegenheit zum Glücksspiel vorhanden ist
  • Ständige Erhöhung der Einsätze auch zum zurück Gewinn der Verluste
  • Ein Vernachlässigen der andren Pflichten als Familienmitglied und Mitglied der Gesellschaft

Natürlich wird man nicht bei jedem Süchtigen alle Zeichen gleichzeitig und gleich stark ausgeprägt erkennen. Jeder Süchtige wird aber mindestens einen der oben genannten Punkte als Problem haben.

Was tun, wenn man süchtig nach dem Glücksspiel ist?

Es gibt keine Allheilmethode für die Sucht zum Spiel, hier aber ein paar Dinge die Ihne weiterhelfen könnten:

  • Spielen Sie nur in Kasinos, die ein Programm zum Schutz vor der Spielsucht haben
  • Suchen Sie Hilfe bei Organisationen in den sich Spielsüchtige treffen können und gegenseitig beim Kampf gegen die Sucht unterstützen
  • Fragen Sie ihren Arzt, ob er Ihnen einen Spezialisten für Ihre Sucht empfehlen kann
  • Lassen Sie Freunde und Familie wissen, dass Sie ein Problem mit der Spielsucht haben, damit sie Ihnen helfen können.

Es ist wie gesagt sehr schwer die Sucht zum Glücksspiel zu besiegen. Sie müssen alle Ihnen zur Verfügung stehenden Mittel ausprobieren und sehr viel Geduld aufbringen. Hoffentlich kann Ihnen dabei eine nahestehende Person helfen.

Irgendwelche Fragen? Fragen Sie unseren Roulette-Zauberer
Frage stellen